home

FILMPRODUKTIONEN - FILMTIPPS

Storyboard schreiben

AUFNEHMEN

- Belichtung manuell 1/50 sec dazu entsprechende Blende um Helligkeits-Pumpen zu vermeiden

- manueller Weißabgleich auf weißem Papier

- Schärfe manuell einstellen (am besten auf Tele) um Schärfe-Pumpen zu vermeiden

- bei Personen immer auf die Augen scharf stellen

BILDAUFBAU

- Symetrie halten, auf geraden Horizont achten

- Goldener Schnitt anwenden 3 zu 2 Aufteilung - Hauptmotiv nicht in den Mittelpunkt legen

- wenige Zoomfahrten - keine schnellen Schwenks

- immer andere Aufnahmen addieren z.B: vom Schwenk zu ruhig von Total zu entfernt usw

- Bild in Vorder-, Mittelgrund (hier schärfe legen) und Hintergrund aufteilen

- Personen Augen immer oberhalb der Bildlinie

LICHT

- Bei Gegenlicht aufblenden oder Reflektor oder Lampe einsetzen

- wenn möglich mit natürlichem Licht arbeiten

- Blende ablenden um Unterbelichtung (künstlich Abend oder Nachtaufnahmen zu erzeugen)

EINSTELLUNGEN

- Feste Einstellung oder bewegte Einstellungen

- wechseln zwischen Total - Halbtotal (für die Orientierung) - Halbnah - Amerikanisch - Nah - Gross und Detail
das sorgt für Spannung

- Schuß und Gegenschuß verwenden um Verbindungen herzustellen

CAMERFÜHRUNG

- Stativ benutzen

- Steady Cam oder Stick

- Kran

- Rollobjekte

- vertikale oder horizontale Schwenks langsam mit Anfang und Endstops

- wenig zoomen - eher Camera aufs oder vom Objekt bewegen

PERSPEKTIVE

- Augenhöhe

-Vogelperspektive

- Froschperspektive

- Tiere auf deren Augenhöhe filmen

ERZÄHLENDE ELEMENTE

- Eingangsbild (Anfangsbild) wo und Ausgangsbild (Endbild) vorab ausdenken z.B: Überblick über Berlin, Skyline, Schilder, Wahrzeichen

- Rückzooms am Ende des Films einsetzen von Tele nach WW

- Kommentare / Interviews einbinden

- Straßenschilder oder andere Schilder aufnehmen

- Spannung erzeugen

- Motvie von unterschiedlichen Seiten filmen (mit unterschiedlichen Einstellungen)

- Mindestens 7-9 Sec pro Einstellung filmen später im Schnitt auf 1-6 sec schneiden

TON

- Kommentare und Interviews mit guten Mikros auch Richtmikros aufnehmen

- Windschutz einsetzen

- externe Mikros einsetzen

- während der Aufnahem nicht sprechen

- immer Atmo mit aufnehmen

Immer an Roten Faden (Geschichte chronologisch und dramaturgisch) denken